Hinweis

Aus datenschutzrechtlichen Gründen verzichten wir auf Bilder von Schülerpatientinnen und -patienten.

September 2016

Norbert Römer, bisher als Studienrat im Förderschuldienst viele Jahre an der Klinikschule Oberfranken tätig, übernimmt die Schulleitung als Nachfolger von Sonderschulrektor Ronald John, der im Februar in den Ruhestand gegangen ist.

März 2016

Verabschiedung von Sonderschulrektor Ronald John durch Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler und Chefarzt Dr. Helmut Niederhofer
>> Mitteilung durch den Bezirk Oberfranken

Februar 2016

Schulleiter geht in den Ruhestand

Nach 17-jähriger Tätigkeit an der Klinikschule Oberfranken begibt sich Sonderschulrektor Ronald John zur Schuljahreshälfte in den Ruhestand. Bei einer in Bayreuth von Schulleiterstellvertreter Norbert Römer und dem Kollegium sehr humorvoll, farbig und anrührend gestalteten Abschiedskonferenz wird vielfach Bezug genommen auf Vergangenes und möglicherweise Zukünftiges (z. B. ein vom Ex-Chef für künftig vermehrte Arbeiten benötigtes Garten-Sweatshirt, s. Foto).
Ronald John bedankt sich bei seinen Kolleginnen und Kollegen für das überaus kooperative Zusammenwirken. Ohne ein derart verantwortungsbewusstes und motiviertes Kollegium wäre es nicht möglich gewesen, die krankenpädagogischen Herausforderungen über die Jahre hinweg verlässlich zu bewältigen.
Schulhund Anton bekommt einen Abschiedskrauler (s. Foto) – aber nachdem er die allmorgendlichen Leckerlis von Studienrat (FöS) Norbert Römer, der die Schulleitung vorläufig übernimmt, ohnehin bevorzugt, dürfte sich Antons Abschiedsschmerz in Grenzen halten.

Schauplatz

Dezember 2015
Kinderseelen e. V. und das Tierheim Bayreuth erhalten Spenden

Nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr unserer Schülerfirma "FunnyFarmFanshop" beschließen Klinikschülerinnen und -schüler, die für Spendenzwecke zur Verfügung stehenden 300 EUR erstmals auf zwei Organisationen zu verteilen. In den vorangegangenen Wochen hatten sie unter der Leitung ihrer Lehrkräfte Frau Diener und Frau Weintritt-Zenglein kreativ und liebevoll Schlüsselanhänger, Loopschals, Taschen, Weihnachtskränzchen, Holzschneemänner und Kirschkernkissen selbst hergestellt und damit u. a. bei Bazarverkäufen gute Erlöse erzielt. Beim Besuch der Tierheimmitarbeiterinnen Frau Lorenz und Frau Schell (links auf nebenstehendem Foto), die als Dankeschön kleine Geschenke überreichen, werden im Rahmen der Spendenübergabe in Höhe von 200 EUR Fragen der SchülerInnen rund um die Themen Tierheim und Tierschutz diskutiert und fundiert beantwortet. In der Woche zuvor hatte der stellvertretende Vorsitzende des Kinderseelen e. V., Herr Rimane, 100 EUR entgegen nehmen können.

Oktober 2015
Halloween-Darbietung


Passend zum Thema "Halloween" führen Klinikschülerinnen und -schüler der 5. und 6. Jahrgansstufen im Eingangsbereich der Klinikschule ein kurzes Theaterstück und einen Tanz auf. Unter Leitung von Frau Diener hatten sie zuvor einige Szenen über eine Hexenschule einstudiert und zusammen mit SchülerInnen aus höheren Klassen einen bühnenwirksamen "Halloween-Flashmob" vorbereitet. Großen Anklang finden beim zahlreich aus den KJP-Stationen erschienenen Publikum auch die mit viel Freude, Geschick und Kreativität von den SchülerInnen selbst angefertigten Masken und Kostüme.

Juli 2015
"Grande Dame der Autismusberatung" verabschiedet

Im Rahmen der Schuljahresschlusskonferenz wird StRin (FöS) Elke Saenger - von Schulleiter Ronald John als "Grande Dame der Autismusberatung" bezeichnet - in den Ruhestand verabschiedet. Frau Saenger machte sich seit 1993 vor allem als alleinige, für ganz Oberfranken zuständige Fachkraft an der (zur Klinikschule Oberfranken gehörenden) Beratungsschule zur Förderung von Kindern und Jugendlichen mit autistischen Verhaltensweisen einen Namen (vgl. Schauplatz Dezember 2011). "Ich ziehe, liebe Elke, den Hut vor deiner pädagogisch-professionellen Lebensleistung auf diesem Gebiet. Eine bessere Anwältin für ihre Belange hätten sich die zahlreichen Betroffenen, die du über all die Jahre beratend begleitet hast, nicht wünschen können", so der Schulleiter (Hinweis: Es wurde mit alkoholfreiem Sekt angestoßen).

Juni 2015
Neue Klinkischul-Sekretärin





Nachdem Frau Bräutigam in den Ruhestand verabschiedet wurde (s. u.), freuen wir uns sehr, Frau Daniela Fleißner als neue Klinikschul-Sekretärin zu begrüßen.
Frau Fleißner bringt neben ihrer Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit auch umfangreiche Kenntnisse aus dem kaufmännischen Bereich mit. Freundlichkeit, Menschenkenntnis und Einfühlungsvermögen runden das Profil der Mutter von zwei Söhnen (2 und 6 Jahre) ab.

Mai 2015
Verabschiedung im Klinikschul-Sekretariat



Nach einem guten Vierteljahrhundert (genau 26 Jahren) Tätigkeit im Sekretariat der Klinikschule Oberfranken geht Frau Bräutigam in den Ruhestand. Anlässlich ihrer Verabschiedung im Kollegium hebt Schulleiter Ronald John ihre Verdienste im Verwaltungsbereich hervor: Er dankt "Rosi" für ihre stets umsichtige, verlässliche und vertrauensvolle Arbeit und den überaus freundlichen Umgang mit allen, die sich - mit welchem Anliegen auch immer - an sie wendeten. Ihr wird u. a. eine Sonderausgabe unseres Schülerwochenblatts "Clever'n'Crazy" überreicht, in der Klinikschullehrkräfte persönliche Seiten zu ihrem Abschied gestaltet haben.

Mai 2015
Unser Schulhund Anton bekommt Besuch vom Bezirkstagspräsidenten

Es ist so weit: Schulhund Anton darf mit in die Klinikschule. Nach Vorliegen aller notwendigen Voraussetzungen (s. u. Oktober 2014) kommt er nun regelmäßig mit seiner Besitzerin, Klinikschullehrkraft Elena Diener, in den Unterricht.
Bezirkstagspräsident Dr. Denzler, selbst Hundebesitzer, besucht Anton während einer Schulstunde und erfährt, dass Anton als so genannter "pädagogischer Hund" inzwischen für viele Klinikschülerinnen und -schüler aus dem kinder- und jugendpsychiatrischen Bereich ein nicht mehr weg zu denkender Klassenkamerad ist, der ihnen z. B. hilft, bei ihrer Entwicklung im sozial-emotionalen Bereich voran zu kommen. Dr. Denzler, der das Schulhundekonzept sehr begrüßt, hat natürlich Leckerlis für Anton dabei, die sich dieser - zunächst noch zögerlich, dann aber sehr genüsslich - einverleibt. (Ausführlicher Artikel auf der Homepage des Bezirks Oberfranken >> http://www.bezirk-oberfranken.de/fileadmin/1_Aktuelles/infos/singleview_news.php?id=1741 und in den "Nordbayerischen Nachrichten" >> http://www.nordbayern.de/region/pegnitz/ein-tierischer-lehrer-1.4416632)

März 2015
Geldpreis bei Schülerwettbewerb





Wiederum ist eine Teilnahme am Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung (s. u. Oktober 2014) erfolgreich. Die Klinikschülerinnen und -schüler, die von unseren Klinikschullehrkräften Elena Diener und Beate Zenglein betreut wurden, zählen zu den Preisträgern und können sich über gewonnene 250 EUR freuen (vgl. neben stehende 1. Seite des Schreibens der bpb).

Dezember 2014
Schülerfirma der Klinikschule spendet an Gnadenhof

Die Leiterin des Gnadenhofes "Fränkische Schweiz e.V." Frau Pracht (links im Bild) nimmt die Einladung in die Klinikschule zur Entgegennahme einer Spende in Höhe von 200 EUR an, die von der zuständigen Klinikschullehrerin Frau Diener überreicht wird. Erwirtschaftet wurde der Betrag von der Klinikschul-Schülerfirma "FunnyFarmFanshop" durch den Verkauf selbst gefertigter Taschen, Schlüsselanhänger, weihnachtlicher Artikel u. ä.
Über ihren Besuch schreibt ein Klinikschüler: "Frau Pracht brachte das dreibeinige Stoffhündchen 'Puppa', das Maskottchen des Gnadenhofs, als Geschenk mit. Puppa war seinem schweren Schicksal als einsamer Straßenhund in der Türkei entkommen. Sie erzählte seine herzzerreißende Geschichte. Nun lebt er tatsächlich mit nur drei Beinen auf dem Gnadenhof. Ebenso berichtete sie von anderen Tieren auf dem Gnadenhof, die nach schlimmen Erfahrungen dort endlich ein gutes Zuhause gefunden haben. Über unsere Geld- und Futterspende freute sich Frau Pracht sehr."

Oktober 2014
Lerngruppe der Klinikschule lädt Expertin ein




Frau Meyer vom Bayreuther Weltladen besucht eine Lerngruppe der Klinikschule, um den Schülerinnen und Schülern Fragen zu fairer Kleidung, Billigproduktion und Maßnahmen gegen Billigproduktion zu beantworten. Sie zeigt außerdem Beispiele, wie man Ressourcen (Textilien, Papier u. ä.) nachhaltig und kreativ wiederverwenden kann und regt an, eigenes Konsumverhalten zu überdenken. Frau Meyers Informationen sind für das Projekt "Billige T-Shirts – wer zahlt den Preis?" bedeutsam, das Klinikschülerinnen und -schüler anlässlich des Schülerwettbewerbs der Bundeszentrale für politische Bildung 2014 zurzeit durchführen.

Oktober 2014
"Azubi" Anton - unser künftiger Schulhund in Ausbildung

Anton, vierbeiniger Gefährte unserer Klinikschullehrkraft Elena Diener, absolviert seit einiger Zeit in einem Institut für wissenschaftlich fundierte Ausbildung von Hunden und Katzen seine Lehrzeit zum Schulhund.
Seine Eignung und die Zustimmung aller Beteiligten und Verantwortlichen vorausgesetzt, soll Anton im kommenden Jahr offiziell als Schulhund gemeldet und zeitweise während des Unterrichts mit Schülerpatientinnen und -patienten aus dem kinder- und jugendpsychiatrischen Bereich anwesend sein, wie es z. B. in der Schule für Kranke in Regensburg geschieht. Dort zeigt sich - so die den Schulhund einsetzende Klinikschullehrkraft Manuela Strehlein - dass besonders im sozial-emotionalen Bereich Entwicklungen angestoßen und beschleunigt werden können: Tiere erleichtern den Zugang zum Menschen, erweitern den pädagogischen Handlungsspielraum und schaffen alternative Kommunikationsmöglichkeiten.

Juli 2014
"Schulentwicklung durch Kooperation" - die Klinikschule Oberfranken
besucht die Jakob-Herz-Schule (Schule für Kranke) in Erlangen




Zu einem gemeinsamen Fortbildungsnachmittag trifft sich das Kollegium der Klinikschule Oberfranken in Erlangen mit dem Kollegium der dortigen Jakob-Herz-Schule. Sonderschulrektor Markus Elser sorgt zusammen mit seinem überaus gastfreundlichen Team für das leibliche Wohl der Angereisten und einen strukturierten Ablauf des Hauptteils. Neben Vorstellung und Vergleich der beiden Einrichtungen bildet die "Gestaltung von Übergängen" ein Kernthema, das in mehreren Workshops unter verschiedenen Aspekten beleuchtet wird. Nebenstehend das visualisierte Ergebnis zum Bereich "Nachbetreuung".

Mai 2014
Spende der Klinikschul-Schülerfirma "FunnyFarmFanshop" an "Kinderseelen e. V."

Klinikschüler Dominik schreibt zum Foto:
"In der Schülerfirma stellen Schülerinnen und Schüler verschiedene Produkte wie z. B. Schlüsselanhänger, Handytaschen oder Umhängetaschen her, die dann verkauft werden. Der Gewinn wird an soziale Projekte gespendet. Alle an der Produktion Beteiligten durften abstimmen, wohin die erste Spende gehen sollte. Am Ende hatte der neu gegründete 'Kinderseelen e. V.' (>> http://www.kinderseelen.net ) die meisten Stimmen bekommen. Die Vorstandsmitglieder Alexander Plaschko und Anna Ritter (rechts) freuen sich sehr über die Spendensumme von 100 EUR, übergeben von den Klinikschullehrkräften Beate Zenglein und Elena Diener."

Mai 2014
Gewinn bei Schülerwettbewerb

Die Teilnahme am Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung (s. u. Dezember 2013) ist erfolgreich. Die Klinikschülerinnen und -schüler, die von Klinikschullehrkraft Elena Diener betreut wurden, zählen zu den Preisträgern und können sich über Bücherpreise freuen (vgl. neben stehende Urkunde).

April 2014
150. Ausgabe des Schülerwochenblatts "Clever'n'Crazy"

Beate Zenglein, die als Klinikschullehrkraft in Bayreuth das hausinterne Schülerwochenblatt "Clever'n'Crazy" betreut, stellt die Jubiläumsausgabe vor. Klinikschülerinnen und -schüler können hier im Team eigene Seiten gestalten und über Themen schreiben, die sie beschäftigen oder besonders interessieren. In dem mit vielen Schülerzeichnungen versehenen Jubiläumsheft geht es u. a. um den FC Bayern München, selbst Erdachtes (Detektivgeschichte "Museumsraub", Horoskope, Rätsel), Dinosaurier oder eine Beschreibung des japanischen Kartenspiels "Yu-gi-oh".

Dezember 2013
"Geklaut - erwischt - und jetzt?": Teilnahme an Schülerwettbewerb

Eine jahrgangsstufen- und schulartübergreifende Lerngruppe der Klinikschule nimmt an einem Wettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung teil. Unterschiedliche Szenen einer selbst erfundenen, mehrseitigen Foto-Bildergeschichte mit Dialogtexten wurden mit Spielfiguren (Datenschutz!) vor verschiedenen Hintergründen nachgestellt. Zuvor hatten die Schülerinnen und Schüler in einem örtlichen Großmarkt einen Verkaufsleiter interviewt und sich im Unterricht mit zusätzlichen Informationen zu Jugendkriminalität und -strafrecht befasst.

November 2013 / April 2014
Start der Klinikschul-Schülerfirma "FunnyFarmFanshop" / Teilnahme an Basar

Produktion, Marketing, Buchführung - Schülerinnen und Schüler der Klinikschule können neuerdings im Rahmen einer Schülerfirma verschiedene Kompetenzen erlernen: Umgang mit dem Programm Excel, Grundwissen Marketing, praxisnahes Erfassen buchhalterischer Vorgänge, kreatives Arbeiten, Begreifen wirtschaftlicher Abläufe.
In Zusammenarbeit der Klinikschullehrkräfte Elena Diener und Beate Zenglein entstehen in diesem Projekt als erste Produkte Eulenschlüsselanhänger, die in der Vorweihnachtszeit eine überraschend große Nachfrage auslösen.

Anfang April ist die Schülerfirma "FunnyFarmFanshop" Gastanbieterin bei einem von der Sebastian-Kneipp-Schule Bad Berneck veranstalteten Basar und erzielt mit ihren zahlreichen Artikeln nahezu einen Ausverkauf.

Juli 2013
Verabschiedung dreier Lehrkräfte

Die Klinikschullehrkräfte Elena Diener, Valentina Severin und Martina Hummel, deren Tätigkeit aus arbeitsvertraglichen Gründen zum großen Bedauern des Kollegiums endet, werden von Schulleiter Ronald John im Rahmen der letzten Konferenz des Schuljahres verabschiedet. (Aktuell: Frau Diener kann wider Erwarten erfreulicherweise auch im neuen Schuljahr im Klinikschulkollegium verbleiben).

November 2012
Am 16.11.2012 feiert die Klinikschule Oberfranken in Bayreuth ihr 25-jähriges Bestehen.

Der Schulleiter der Klinikschule, Sonderschulrektor Ronald John, heißt im großen Konferenzraum des Bezirks Oberfranken 75 Gäste, überwiegend aus schulischen und medizinischen Kooperationsfeldern, willkommen.

Grußworte sprechen Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler, Bürgermeisterin Dr. Beate Kuhn, Leitende Regierungsschuldirektorin Luzia Scherr und der Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie des Bezirkskrankehauses Bayreuth Dr. Klaus Holstein.

Den Festvortrag mit dem Thema "Die Schule für Kranke - eine unverzichtbare Bildungseinrichtung im Kontext schulischer Inklusion" hält Dr. Bruno Schor, Leitender Akademischer Direktor der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Gestalterische Beiträge und musikalische Darbietungen von Klinikschülerinnen und -schülern sowie eine Präsentation von Videoclips aus vergangenen Jahren mit dem Titel "Rückblicke - Einblicke - Einsichten" sorgen für einen bunten Rahmen.

>> tvo Fernsehen für Oberfranken: Beitrag vom 16.11.2012 zum Klinikschuljubiläum (Hinweis: Beitrag über Klinikschule beginnt erst 30 Sek. NACH vorhergehendem Clip)
>>Mitteilungen des Bezirks Oberfranken: "Ein Stück Normalität für junge Patienten - 25 Jahre Klinikschule Oberfranken"


November 2012
Am Tag vor dem Schuljubiläum - Studienrat (FS) Norbert Römer und Schulleiter Ronald John informieren den Nordbayerischen Kurier:

Nordbayerischer Kurier online vom 16.11.2012


>> Nordbayerischer Kurier vom 16.11.2012: "Der Unterricht als Band zum Alltag - Klinikschule Oberfranken feiert heute ihr 25-jähriges Jubiläum" [190 KB]
>> Programm Jubiläum [252 KB]

Oktober 2012
Die Klinikschule Oberfranken unterrichtet in ihrem Schulort Bamberg (wie bisher bereits in Bayreuth, Coburg und Hof) nun auch schulpflichtige Patientinnen und Patienten aus dem Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie.
Am 01. Oktober wurde mit dem Unterricht begonnen, am 30. Oktober fand die Einweihungsfeier der Tagesklinik und der neuen Klinikschulräumlichkeiten statt:
>> Programm Einweihung Tagesklinik Bamberg mit Klinikschule.pdf [14 KB]
>> Mitteilung des Bezirks Oberfranken: "Versorgung ausgebaut – neue Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Bamberg"

März 2012
Die Klinikschule hat ein Logo.
Es wurde vom Bayreuther Illustrator und Cartoonisten Matthias Ose im Stile seines von ihm gezeichneten Klinikschulpanoramas entworfen (s. u. Dezember 2010) und wird alsbald Einzug in das äußere Erscheinungsbild unserer Schule halten (Briefformulare, Präsentationen, >> flyer klinikschule [1.048 KB] u. ä.):


Klinik und Schule verweisen auf ein gemeinsames Ziel: Es soll möglichst - in Richtung auf Genesung und Wiedereingliederung - aufwärts gehen.
Das Kreuz kann hierbei sowohl als Symbol für medizinische Hilfe als auch als Pluszeichen im Sinne des Zusammenwirkens beider Einrichtungen gelesen werden.
"Klinik + Schule" ergibt als begriffliche Addition zugleich den ersten Teil unseres Schulnamens: "Klinikschule".

Januar 2012
Die "Neue Presse" Coburg berichtet am 21.01.2012 über das 10-jährige Jubiläum der Tagesklinik mit Institutsambulanz der Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie in Coburg und verweist auch auf die Beschulung der Patienten durch die Klinikschule Oberfranken:

Auf dem Wege zur Jubiläumsveranstaltung: Unsere beiden Lehrkräfte der Schulstelle Coburg zusammen mit Schulleiter Ronald John, der ein Grußwort sprach:
>> Neue Presse Coburg vom 21.01.2012: "Wenn die Seele aus dem Lot ist" [153 KB]


Dezember 2011
Der "Nordbayerische Kurier" berichtet am 14.12.2011 über das Thema Autismus und stellt u. a. den Mobilen Sonderpädagogischen Dienst Autismus der Klinikschule Oberfranken anhand der Aufgabenbereiche von Studienrätin (FS) Elke Saenger vor:



Der Artikel ist hier einsehbar:
>> Nordbayerischer Kurier vom 05.12.2011: "Eine unsichtbare Behinderung" [79 KB]


November 2011
"Zwischen Therapieraum und Klassenzimmer" heißt ein Artikel in der Tageszeitung "Nordbayerischer Kurier" vom 12./13.11.2011, in dem die Klinikschule Oberfranken portraitiert und Schulleiter Ronald John befragt wird:






Hier können Sie den vollständigen Beitrag einsehen:
>> Nordbayerischer Kurier vom 12. u. 13.11.2011: "Zwischen Therapieraum und Klassenzimmer".pdf [269 KB]


September 2011
Lehrkräfte der Klinikschule Oberfranken (hier Frau Elena Diener) beteiligen sich an der "Nacht der Medizin" des Klinikums Bayreuth mit Informationen und Aktivitätsangeboten:


Mai 2011
Das Kollegium besucht die Graservolkschule Bayreuth (Grundschule):
Die Schulleiterin Katharina John informiert das Kollegium der Klinikschule Oberfranken über das pädagogische Konzept der gebundenen Ganztagsschule und ermöglicht konkrete Einblicke in Unterricht, Betreuungsformen und zweckmäßige räumliche Gestaltung. Im anschließenden Gedankenaustausch wird auch das aktuelle Thema Inklusion mit den möglichen Auswirkungen auf den Schulbetrieb diskutiert.

Rektorin Katharina John, deren Schule auch hinsichtlich Außenbeschulungsmaßnahmen mit der Klinikschule Oberfranken kooperiert, erhält einen Rosenstock als Dankeschön, überreicht von Sonderschulrektor Ronald John.


Dezember 2010
Weihnachtsbesuch des Bezirkstagspräsidenten Dr. Denzler;
Übergabe eines Bildes ("Klinikschulpanorama") von Matthias Ose in Gegenwart des Künstlers an die Klinikschule:
>> Mitteilung des Bezirks Oberfranken: "Heitere Ose-Zeichnung für Bayreuther Klinikschule"


August 2010
Teilnahme des Schulleiters (hinten im Bild) an einer Comenius-Fortbildung in Glasgow:

“Sunshine Tours”
The Comenius Summer Course in Glasgow
Using Storyline for Teaching ESL
"During the first week in August, a group of international primary teachers met in Strathclyde University, Glasgow, to find out more about the Storyline approach and its use in teaching English as a Second Language. In this special environment, we created the Storyline “Capital Tours”, in which our families “travelled” to different European capitals: Rome, Paris and London. The creative work on the Storyline made it easy to relate it to our different classroom situations and to pack a suitcase full of new ideas. Many thanks to Gisela Ehlers, Hannelore Tait and Steve Bell, who presented an eventful, motivating and unforgettable week for the group. Working on the Storyline in this warm and inspiring atmosphere was great fun and helped create family-bonds for life." (By Inga Riedel)
>> www.storyline-scotland.com/news.html

Juni 2010
Pädagogischer Tag der Klinikschule Oberfranken in der Privaten Schule für Kranke in Schweinfurt;
Gruppenfoto der beiden Kollegien:

Dezember 2009
Weihnachtsbesuch des Bezirkstagspräsidenten Dr. Denzler:

Schauplatz

Hinweis: Aus datenschutzrechtlichen Gründen verzichten wir auf Bilder von Schülerpatientinnen und -patienten.

September 2016
Norbert Römer, bisher als Studienrat im Förderschuldienst viele Jahre an der Klinikschule Oberfranken tätig, übernimmt die Schulleitung als Nachfolger von Sonderschulrektor Ronald John, der im Februar in den Ruhestand gegangen ist.

März 2016
Verabschiedung von Sonderschulrektor Ronald John durch Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler und Chefarzt Dr. Helmut Niederhofer
>> Mitteilung durch den Bezirk Oberfranken

Februar 2016
Schulleiter geht in den Ruhestand

Nach 17-jähriger Tätigkeit an der Klinikschule Oberfranken begibt sich Sonderschulrektor Ronald John zur Schuljahreshälfte in den Ruhestand. Bei einer in Bayreuth von Schulleiterstellvertreter Norbert Römer und dem Kollegium sehr humorvoll, farbig und anrührend gestalteten Abschiedskonferenz wird vielfach Bezug genommen auf Vergangenes und möglicherweise Zukünftiges (z. B. ein vom Ex-Chef für künftig vermehrte Arbeiten benötigtes Garten-Sweatshirt, s. Foto).
Ronald John bedankt sich bei seinen Kolleginnen und Kollegen für das überaus kooperative Zusammenwirken. Ohne ein derart verantwortungsbewusstes und motiviertes Kollegium wäre es nicht möglich gewesen, die krankenpädagogischen Herausforderungen über die Jahre hinweg verlässlich zu bewältigen.
Schulhund Anton bekommt einen Abschiedskrauler (s. Foto) – aber nachdem er die allmorgendlichen Leckerlis von Studienrat (FöS) Norbert Römer, der die Schulleitung vorläufig übernimmt, ohnehin bevorzugt, dürfte sich Antons Abschiedsschmerz in Grenzen halten.

Dezember 2015
Kinderseelen e. V. und das Tierheim Bayreuth erhalten Spenden

Nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr unserer Schülerfirma "FunnyFarmFanshop" beschließen Klinikschülerinnen und -schüler, die für Spendenzwecke zur Verfügung stehenden 300 EUR erstmals auf zwei Organisationen zu verteilen. In den vorangegangenen Wochen hatten sie unter der Leitung ihrer Lehrkräfte Frau Diener und Frau Weintritt-Zenglein kreativ und liebevoll Schlüsselanhänger, Loopschals, Taschen, Weihnachtskränzchen, Holzschneemänner und Kirschkernkissen selbst hergestellt und damit u. a. bei Bazarverkäufen gute Erlöse erzielt. Beim Besuch der Tierheimmitarbeiterinnen Frau Lorenz und Frau Schell (links auf nebenstehendem Foto), die als Dankeschön kleine Geschenke überreichen, werden im Rahmen der Spendenübergabe in Höhe von 200 EUR Fragen der SchülerInnen rund um die Themen Tierheim und Tierschutz diskutiert und fundiert beantwortet. In der Woche zuvor hatte der stellvertretende Vorsitzende des Kinderseelen e. V., Herr Rimane, 100 EUR entgegen nehmen können.

Oktober 2015
Halloween-Darbietung


Passend zum Thema "Halloween" führen Klinikschülerinnen und -schüler der 5. und 6. Jahrgansstufen im Eingangsbereich der Klinikschule ein kurzes Theaterstück und einen Tanz auf. Unter Leitung von Frau Diener hatten sie zuvor einige Szenen über eine Hexenschule einstudiert und zusammen mit SchülerInnen aus höheren Klassen einen bühnenwirksamen "Halloween-Flashmob" vorbereitet. Großen Anklang finden beim zahlreich aus den KJP-Stationen erschienenen Publikum auch die mit viel Freude, Geschick und Kreativität von den SchülerInnen selbst angefertigten Masken und Kostüme.

Juli 2015
"Grande Dame der Autismusberatung" verabschiedet

Im Rahmen der Schuljahresschlusskonferenz wird StRin (FöS) Elke Saenger - von Schulleiter Ronald John als "Grande Dame der Autismusberatung" bezeichnet - in den Ruhestand verabschiedet. Frau Saenger machte sich seit 1993 vor allem als alleinige, für ganz Oberfranken zuständige Fachkraft an der (zur Klinikschule Oberfranken gehörenden) Beratungsschule zur Förderung von Kindern und Jugendlichen mit autistischen Verhaltensweisen einen Namen (vgl. Schauplatz Dezember 2011). "Ich ziehe, liebe Elke, den Hut vor deiner pädagogisch-professionellen Lebensleistung auf diesem Gebiet. Eine bessere Anwältin für ihre Belange hätten sich die zahlreichen Betroffenen, die du über all die Jahre beratend begleitet hast, nicht wünschen können", so der Schulleiter (Hinweis: Es wurde mit alkoholfreiem Sekt angestoßen).

Juni 2015
Neue Klinkischul-Sekretärin





Nachdem Frau Bräutigam in den Ruhestand verabschiedet wurde (s. u.), freuen wir uns sehr, Frau Daniela Fleißner als neue Klinikschul-Sekretärin zu begrüßen.
Frau Fleißner bringt neben ihrer Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit auch umfangreiche Kenntnisse aus dem kaufmännischen Bereich mit. Freundlichkeit, Menschenkenntnis und Einfühlungsvermögen runden das Profil der Mutter von zwei Söhnen (2 und 6 Jahre) ab.

Mai 2015
Verabschiedung im Klinikschul-Sekretariat



Nach einem guten Vierteljahrhundert (genau 26 Jahren) Tätigkeit im Sekretariat der Klinikschule Oberfranken geht Frau Bräutigam in den Ruhestand. Anlässlich ihrer Verabschiedung im Kollegium hebt Schulleiter Ronald John ihre Verdienste im Verwaltungsbereich hervor: Er dankt "Rosi" für ihre stets umsichtige, verlässliche und vertrauensvolle Arbeit und den überaus freundlichen Umgang mit allen, die sich - mit welchem Anliegen auch immer - an sie wendeten. Ihr wird u. a. eine Sonderausgabe unseres Schülerwochenblatts "Clever'n'Crazy" überreicht, in der Klinikschullehrkräfte persönliche Seiten zu ihrem Abschied gestaltet haben.

Mai 2015
Unser Schulhund Anton bekommt Besuch vom Bezirkstagspräsidenten

Es ist so weit: Schulhund Anton darf mit in die Klinikschule. Nach Vorliegen aller notwendigen Voraussetzungen (s. u. Oktober 2014) kommt er nun regelmäßig mit seiner Besitzerin, Klinikschullehrkraft Elena Diener, in den Unterricht.
Bezirkstagspräsident Dr. Denzler, selbst Hundebesitzer, besucht Anton während einer Schulstunde und erfährt, dass Anton als so genannter "pädagogischer Hund" inzwischen für viele Klinikschülerinnen und -schüler aus dem kinder- und jugendpsychiatrischen Bereich ein nicht mehr weg zu denkender Klassenkamerad ist, der ihnen z. B. hilft, bei ihrer Entwicklung im sozial-emotionalen Bereich voran zu kommen. Dr. Denzler, der das Schulhundekonzept sehr begrüßt, hat natürlich Leckerlis für Anton dabei, die sich dieser - zunächst noch zögerlich, dann aber sehr genüsslich - einverleibt. (Ausführlicher Artikel auf der Homepage des Bezirks Oberfranken >> http://www.bezirk-oberfranken.de/fileadmin/1_Aktuelles/infos/singleview_news.php?id=1741 und in den "Nordbayerischen Nachrichten" >> http://www.nordbayern.de/region/pegnitz/ein-tierischer-lehrer-1.4416632)

März 2015
Geldpreis bei Schülerwettbewerb





Wiederum ist eine Teilnahme am Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung (s. u. Oktober 2014) erfolgreich. Die Klinikschülerinnen und -schüler, die von unseren Klinikschullehrkräften Elena Diener und Beate Zenglein betreut wurden, zählen zu den Preisträgern und können sich über gewonnene 250 EUR freuen (vgl. neben stehende 1. Seite des Schreibens der bpb).

Dezember 2014
Schülerfirma der Klinikschule spendet an Gnadenhof

Die Leiterin des Gnadenhofes "Fränkische Schweiz e.V." Frau Pracht (links im Bild) nimmt die Einladung in die Klinikschule zur Entgegennahme einer Spende in Höhe von 200 EUR an, die von der zuständigen Klinikschullehrerin Frau Diener überreicht wird. Erwirtschaftet wurde der Betrag von der Klinikschul-Schülerfirma "FunnyFarmFanshop" durch den Verkauf selbst gefertigter Taschen, Schlüsselanhänger, weihnachtlicher Artikel u. ä.
Über ihren Besuch schreibt ein Klinikschüler: "Frau Pracht brachte das dreibeinige Stoffhündchen 'Puppa', das Maskottchen des Gnadenhofs, als Geschenk mit. Puppa war seinem schweren Schicksal als einsamer Straßenhund in der Türkei entkommen. Sie erzählte seine herzzerreißende Geschichte. Nun lebt er tatsächlich mit nur drei Beinen auf dem Gnadenhof. Ebenso berichtete sie von anderen Tieren auf dem Gnadenhof, die nach schlimmen Erfahrungen dort endlich ein gutes Zuhause gefunden haben. Über unsere Geld- und Futterspende freute sich Frau Pracht sehr."

Oktober 2014
Lerngruppe der Klinikschule lädt Expertin ein




Frau Meyer vom Bayreuther Weltladen besucht eine Lerngruppe der Klinikschule, um den Schülerinnen und Schülern Fragen zu fairer Kleidung, Billigproduktion und Maßnahmen gegen Billigproduktion zu beantworten. Sie zeigt außerdem Beispiele, wie man Ressourcen (Textilien, Papier u. ä.) nachhaltig und kreativ wiederverwenden kann und regt an, eigenes Konsumverhalten zu überdenken. Frau Meyers Informationen sind für das Projekt "Billige T-Shirts – wer zahlt den Preis?" bedeutsam, das Klinikschülerinnen und -schüler anlässlich des Schülerwettbewerbs der Bundeszentrale für politische Bildung 2014 zurzeit durchführen.

Oktober 2014
"Azubi" Anton - unser künftiger Schulhund in Ausbildung

Anton, vierbeiniger Gefährte unserer Klinikschullehrkraft Elena Diener, absolviert seit einiger Zeit in einem Institut für wissenschaftlich fundierte Ausbildung von Hunden und Katzen seine Lehrzeit zum Schulhund.
Seine Eignung und die Zustimmung aller Beteiligten und Verantwortlichen vorausgesetzt, soll Anton im kommenden Jahr offiziell als Schulhund gemeldet und zeitweise während des Unterrichts mit Schülerpatientinnen und -patienten aus dem kinder- und jugendpsychiatrischen Bereich anwesend sein, wie es z. B. in der Schule für Kranke in Regensburg geschieht. Dort zeigt sich - so die den Schulhund einsetzende Klinikschullehrkraft Manuela Strehlein - dass besonders im sozial-emotionalen Bereich Entwicklungen angestoßen und beschleunigt werden können: Tiere erleichtern den Zugang zum Menschen, erweitern den pädagogischen Handlungsspielraum und schaffen alternative Kommunikationsmöglichkeiten.

Juli 2014
"Schulentwicklung durch Kooperation" - die Klinikschule Oberfranken
besucht die Jakob-Herz-Schule (Schule für Kranke) in Erlangen




Zu einem gemeinsamen Fortbildungsnachmittag trifft sich das Kollegium der Klinikschule Oberfranken in Erlangen mit dem Kollegium der dortigen Jakob-Herz-Schule. Sonderschulrektor Markus Elser sorgt zusammen mit seinem überaus gastfreundlichen Team für das leibliche Wohl der Angereisten und einen strukturierten Ablauf des Hauptteils. Neben Vorstellung und Vergleich der beiden Einrichtungen bildet die "Gestaltung von Übergängen" ein Kernthema, das in mehreren Workshops unter verschiedenen Aspekten beleuchtet wird. Nebenstehend das visualisierte Ergebnis zum Bereich "Nachbetreuung".

Mai 2014
Spende der Klinikschul-Schülerfirma "FunnyFarmFanshop" an "Kinderseelen e. V."

Klinikschüler Dominik schreibt zum Foto:
"In der Schülerfirma stellen Schülerinnen und Schüler verschiedene Produkte wie z. B. Schlüsselanhänger, Handytaschen oder Umhängetaschen her, die dann verkauft werden. Der Gewinn wird an soziale Projekte gespendet. Alle an der Produktion Beteiligten durften abstimmen, wohin die erste Spende gehen sollte. Am Ende hatte der neu gegründete 'Kinderseelen e. V.' (>> http://www.kinderseelen.net ) die meisten Stimmen bekommen. Die Vorstandsmitglieder Alexander Plaschko und Anna Ritter (rechts) freuen sich sehr über die Spendensumme von 100 EUR, übergeben von den Klinikschullehrkräften Beate Zenglein und Elena Diener."

Mai 2014
Gewinn bei Schülerwettbewerb





Die Teilnahme am Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung (s. u. Dezember 2013) ist erfolgreich. Die Klinikschülerinnen und -schüler, die von Klinikschullehrkraft Elena Diener betreut wurden, zählen zu den Preisträgern und können sich über Bücherpreise freuen (vgl. neben stehende Urkunde).


April 2014
150. Ausgabe des Schülerwochenblatts "Clever'n'Crazy"

Beate Zenglein, die als Klinikschullehrkraft in Bayreuth das hausinterne Schülerwochenblatt "Clever'n'Crazy" betreut, stellt die Jubiläumsausgabe vor. Klinikschülerinnen und -schüler können hier im Team eigene Seiten gestalten und über Themen schreiben, die sie beschäftigen oder besonders interessieren. In dem mit vielen Schülerzeichnungen versehenen Jubiläumsheft geht es u. a. um den FC Bayern München, selbst Erdachtes (Detektivgeschichte "Museumsraub", Horoskope, Rätsel), Dinosaurier oder eine Beschreibung des japanischen Kartenspiels "Yu-gi-oh".

Dezember 2013
"Geklaut - erwischt - und jetzt?": Teilnahme an Schülerwettbewerb

Eine jahrgangsstufen- und schulartübergreifende Lerngruppe der Klinikschule nimmt an einem Wettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung teil. Unterschiedliche Szenen einer selbst erfundenen, mehrseitigen Foto-Bildergeschichte mit Dialogtexten wurden mit Spielfiguren (Datenschutz!) vor verschiedenen Hintergründen nachgestellt. Zuvor hatten die Schülerinnen und Schüler in einem örtlichen Großmarkt einen Verkaufsleiter interviewt und sich im Unterricht mit zusätzlichen Informationen zu Jugendkriminalität und -strafrecht befasst.

November 2013 / April 2014
Start der Klinikschul-Schülerfirma "FunnyFarmFanshop" / Teilnahme an Basar

Produktion, Marketing, Buchführung - Schülerinnen und Schüler der Klinikschule können neuerdings im Rahmen einer Schülerfirma verschiedene Kompetenzen erlernen: Umgang mit dem Programm Excel, Grundwissen Marketing, praxisnahes Erfassen buchhalterischer Vorgänge, kreatives Arbeiten, Begreifen wirtschaftlicher Abläufe.
In Zusammenarbeit der Klinikschullehrkräfte Elena Diener und Beate Zenglein entstehen in diesem Projekt als erste Produkte Eulenschlüsselanhänger, die in der Vorweihnachtszeit eine überraschend große Nachfrage auslösen.

Anfang April ist die Schülerfirma "FunnyFarmFanshop" Gastanbieterin bei einem von der Sebastian-Kneipp-Schule Bad Berneck veranstalteten Basar und erzielt mit ihren zahlreichen Artikeln nahezu einen Ausverkauf.

Juli 2013
Verabschiedung dreier Lehrkräfte

Die Klinikschullehrkräfte Elena Diener, Valentina Severin und Martina Hummel, deren Tätigkeit aus arbeitsvertraglichen Gründen zum großen Bedauern des Kollegiums endet, werden von Schulleiter Ronald John im Rahmen der letzten Konferenz des Schuljahres verabschiedet. (Aktuell: Frau Diener kann wider Erwarten erfreulicherweise auch im neuen Schuljahr im Klinikschulkollegium verbleiben).

November 2012
Am 16.11.2012 feiert die Klinikschule Oberfranken in Bayreuth ihr 25-jähriges Bestehen.

Der Schulleiter der Klinikschule, Sonderschulrektor Ronald John, heißt im großen Konferenzraum des Bezirks Oberfranken 75 Gäste, überwiegend aus schulischen und medizinischen Kooperationsfeldern, willkommen.

Grußworte sprechen Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler, Bürgermeisterin Dr. Beate Kuhn, Leitende Regierungsschuldirektorin Luzia Scherr und der Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie des Bezirkskrankehauses Bayreuth Dr. Klaus Holstein.

Den Festvortrag mit dem Thema "Die Schule für Kranke - eine unverzichtbare Bildungseinrichtung im Kontext schulischer Inklusion" hält Dr. Bruno Schor, Leitender Akademischer Direktor der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Gestalterische Beiträge und musikalische Darbietungen von Klinikschülerinnen und -schülern sowie eine Präsentation von Videoclips aus vergangenen Jahren mit dem Titel "Rückblicke - Einblicke - Einsichten" sorgen für einen bunten Rahmen.

>> tvo Fernsehen für Oberfranken: Beitrag vom 16.11.2012 zum Klinikschuljubiläum (Hinweis: Beitrag über Klinikschule beginnt erst 30 Sek. NACH vorhergehendem Clip)
>>Mitteilungen des Bezirks Oberfranken: "Ein Stück Normalität für junge Patienten - 25 Jahre Klinikschule Oberfranken"


November 2012
Am Tag vor dem Schuljubiläum - Studienrat (FS) Norbert Römer und Schulleiter Ronald John informieren den Nordbayerischen Kurier:

Nordbayerischer Kurier online vom 16.11.2012


>> Nordbayerischer Kurier vom 16.11.2012: "Der Unterricht als Band zum Alltag - Klinikschule Oberfranken feiert heute ihr 25-jähriges Jubiläum" [190 KB]
>> Programm Jubiläum [252 KB]

Oktober 2012
Die Klinikschule Oberfranken unterrichtet in ihrem Schulort Bamberg (wie bisher bereits in Bayreuth, Coburg und Hof) nun auch schulpflichtige Patientinnen und Patienten aus dem Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie.
Am 01. Oktober wurde mit dem Unterricht begonnen, am 30. Oktober fand die Einweihungsfeier der Tagesklinik und der neuen Klinikschulräumlichkeiten statt:
>> Programm Einweihung Tagesklinik Bamberg mit Klinikschule.pdf [14 KB]
>> Mitteilung des Bezirks Oberfranken: "Versorgung ausgebaut – neue Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Bamberg"

März 2012
Die Klinikschule hat ein Logo.
Es wurde vom Bayreuther Illustrator und Cartoonisten Matthias Ose im Stile seines von ihm gezeichneten Klinikschulpanoramas entworfen (s. u. Dezember 2010) und wird alsbald Einzug in das äußere Erscheinungsbild unserer Schule halten (Briefformulare, Präsentationen, >> flyer klinikschule [1.048 KB] u. ä.):


Klinik und Schule verweisen auf ein gemeinsames Ziel: Es soll möglichst - in Richtung auf Genesung und Wiedereingliederung - aufwärts gehen.
Das Kreuz kann hierbei sowohl als Symbol für medizinische Hilfe als auch als Pluszeichen im Sinne des Zusammenwirkens beider Einrichtungen gelesen werden.
"Klinik + Schule" ergibt als begriffliche Addition zugleich den ersten Teil unseres Schulnamens: "Klinikschule".

Januar 2012
Die "Neue Presse" Coburg berichtet am 21.01.2012 über das 10-jährige Jubiläum der Tagesklinik mit Institutsambulanz der Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie in Coburg und verweist auch auf die Beschulung der Patienten durch die Klinikschule Oberfranken:





Auf dem Wege zur Jubiläumsveranstaltung: Unsere beiden Lehrkräfte der Schulstelle Coburg zusammen mit Schulleiter Ronald John, der ein Grußwort sprach:
>> Neue Presse Coburg vom 21.01.2012: "Wenn die Seele aus dem Lot ist" [153 KB]


Dezember 2011
Der "Nordbayerische Kurier" berichtet am 14.12.2011 über das Thema Autismus und stellt u. a. den Mobilen Sonderpädagogischen Dienst Autismus der Klinikschule Oberfranken anhand der Aufgabenbereiche von Studienrätin (FS) Elke Saenger vor:



Der Artikel ist hier einsehbar:
>> Nordbayerischer Kurier vom 05.12.2011: "Eine unsichtbare Behinderung" [79 KB]


November 2011
"Zwischen Therapieraum und Klassenzimmer" heißt ein Artikel in der Tageszeitung "Nordbayerischer Kurier" vom 12./13.11.2011, in dem die Klinikschule Oberfranken portraitiert und Schulleiter Ronald John befragt wird:






Hier können Sie den vollständigen Beitrag einsehen:
>> Nordbayerischer Kurier vom 12. u. 13.11.2011: "Zwischen Therapieraum und Klassenzimmer".pdf [269 KB]


September 2011
Lehrkräfte der Klinikschule Oberfranken (hier Frau Elena Diener) beteiligen sich an der "Nacht der Medizin" des Klinikums Bayreuth mit Informationen und Aktivitätsangeboten:


Mai 2011
Das Kollegium besucht die Graservolkschule Bayreuth (Grundschule):
Die Schulleiterin Katharina John informiert das Kollegium der Klinikschule Oberfranken über das pädagogische Konzept der gebundenen Ganztagsschule und ermöglicht konkrete Einblicke in Unterricht, Betreuungsformen und zweckmäßige räumliche Gestaltung. Im anschließenden Gedankenaustausch wird auch das aktuelle Thema Inklusion mit den möglichen Auswirkungen auf den Schulbetrieb diskutiert.



Rektorin Katharina John, deren Schule auch hinsichtlich Außenbeschulungsmaßnahmen mit der Klinikschule Oberfranken kooperiert, erhält einen Rosenstock als Dankeschön, überreicht von Sonderschulrektor Ronald John.


Dezember 2010
Weihnachtsbesuch des Bezirkstagspräsidenten Dr. Denzler;
Übergabe eines Bildes ("Klinikschulpanorama") von Matthias Ose in Gegenwart des Künstlers an die Klinikschule:
>> Mitteilung des Bezirks Oberfranken: "Heitere Ose-Zeichnung für Bayreuther Klinikschule"


August 2010
Teilnahme des Schulleiters (hinten im Bild) an einer Comenius-Fortbildung in Glasgow:

“Sunshine Tours”
The Comenius Summer Course in Glasgow
Using Storyline for Teaching ESL
"During the first week in August, a group of international primary teachers met in Strathclyde University, Glasgow, to find out more about the Storyline approach and its use in teaching English as a Second Language. In this special environment, we created the Storyline “Capital Tours”, in which our families “travelled” to different European capitals: Rome, Paris and London. The creative work on the Storyline made it easy to relate it to our different classroom situations and to pack a suitcase full of new ideas. Many thanks to Gisela Ehlers, Hannelore Tait and Steve Bell, who presented an eventful, motivating and unforgettable week for the group. Working on the Storyline in this warm and inspiring atmosphere was great fun and helped create family-bonds for life." (By Inga Riedel)
>> www.storyline-scotland.com/news.html

Juni 2010
Pädagogischer Tag der Klinikschule Oberfranken in der Privaten Schule für Kranke in Schweinfurt;
Gruppenfoto der beiden Kollegien:



Dezember 2009
Weihnachtsbesuch des Bezirkstagspräsidenten Dr. Denzler: